Exlibris - Der Büchertalk

mit Jürgen Kuttner

Jürgen Kuttner unterhält sich jede Woche mit einem prominenten Gast über dessen Lieblings(hör)bücher, seine literarischen Helden und Sätze, die ihm nicht mehr aus dem Kopf gehen.

Diese Woche mit:

Helmut Krauss

Schauspieler

Der Exlibris-Fragebogen zum Nachlesen

01 : Wenn ich ein Buch oder eine literarische Figur wäre. (Beschreiben Sie in wenigen Sätzen, was für eine Art Buch oder literarische Figur Sie im Fall der Fälle wären.)

Wäre ich Michel Kohlhaas. Mein revolutionärer Elan ist zwar nicht mehr so akut, aber genau da gleiche ich dem unterschwelligen von M.K. Ausserdem habe ich in meiner Berliner Zeit unzählige Male „Kohlhasenbrück“ besucht, und mich dort auf Kleists Spuren begeben

02 : Welches sind Ihre max. 10 Lieblingsbücher aus Kindheit, Jugend und Erwachsenendasein? (Autor und Titel)

1. Alle Kinderbücher von Erich Kästner („Emil+die Detektive...“)
2. Thomas Mann: „Felix Krull“, „Buddenbrooks“, „Tonio Kröger“, „Mario und der Zauberer“
3. Schiller: Alle Stücke und Balladen ( „Kabale und Liebe“ - „Das verschleierte Bild zu Sais“)
4. Eichendorff: Alle Gedichte + „Aus dem Leben eines Taugenichts“
5. Brecht: Gesamtwerk
6. Tucholsky: Gesamtwerk
7. Walter Mehring: Gesamtwerk (soweit vorhanden)
8. Heinrich Mann: „Professor Unrat“
9. Günter Grass. „Die Blechtrommel“
10. William Gaddis. „Das mechanische Klavier“

03 : Wann und wo oder in welcher Stimmung lesen Sie?

Am liebsten im Zug, selten zuhause, gar nicht im Bett oder auf der Couch, sondern an einem geraden Tisch. - Wenn ich an gar nichts anderes denke, was selten vorkommt. Deswegen lese ich neuerdings wenig, weil die Gedanken über andere Aktivitäten (Theater usw.) abschweifen...

06 : Wie kommen die Bücher zu Ihnen? (Durch Empfehlungen, Stöbern im Buchladen, etc.)

Oft durch die Arbeit: Lesen im Rundfunk oder als Hörbuch
Tips in den Medien (Rundfunk+Zeitung) , manchmal auch Stöbern, bzw. Empfehlung meines Buchhändlers

07 : Haben Sie einen Buchhändler ihres Herzens?

Ja. K.P. Rimpel, Dorotheenstädtische Buchhandlung, Berlin, Turmstrasse

08 : Was machen Sie mit gelesenen Büchern?

Weiterverleihen + aufheben; niemals wegwerfen

09 : An welche Menschen verleihen Sie Bücher?

An Leute, von denen ich annehme, dass genau sie dieses Buch lesen müssten.

10 : Was würden Sie niemals lesen?

Die unzähligen angeblich sachlichen Kriegsberichte über 1.+2. Weltkrieg

12 : Welches Buch müssen Sie unbedingt noch lesen? (Autor und Titel)

Umberto Eco: „Der Name der Rose“ (zuende lesen)

15 : Welches sind Ihre Lieblingshörbücher? (Autor, Titel und Interpret)

Ich höre keine Hörbücher, nicht mal meine eigenen

16 : Haben Sie ein Lieblingsgedicht? (Autorin, Titel ­ und/oder: Können Sie es zitieren?)

Eichendorff: „Mondnacht“ - ja
knapp gefolgt von Rilke: „Herbstgedicht“ - ja

17 : Welchen Romananfang haben Sie nie wieder vergessen?

Kafka, „DieVerwandlung“ : „..Als Gregor Samsa am Morgen aus unruhigen Träumen erwachte, ... fand er sich in seinem Bett zu einem ungeheuren Ungeziefer verwandelt.“

18 : Gibt es beeindruckende Sätze oder Fragmente aus Büchern, die Sie behalten haben?

„Seht einmal, da steht er, er der Struwwelpeter..“
„Herr, es ist Zeit, der Sommer war sehr gross...“ Rilke: Herbstgedicht
„and yes, I said yes, I said yes, I said yes... J.Joyce: Ulysses
„Am Sparren hoch des Daches aufgehangen, fand man ihn..“ .. Kleist: Der zerbrochene Krug
Was ist der schönste Satz, der je geschrieben wurde?
Schiller: Letzter Satz aus „Jungfrau von Orleans“ : „...der schwere Panzer wird zum Flügelkleide. Hinauf, hinauf, die Erde flieht zurück. Kurz ist der Schmerz und ewig ist die Freude“

21 : Was für ein Buch würden Sie gerne schreiben?

Eins über meinen Beruf (Schauspielen, Sprechen), soll aber kein Lehrbuch sein

22 : Welches Buch ist ihr wertvollster Besitz?

Die Memoiren von Arthur Miller mit persönlicher Widmung

23 : Wie sähe die Welt ohne Bücher aus?

arm, .. aber auch mit weniger Papier

24 : Sie dürfen 5 lebende oder bereits verstorbene Autorinnen oder Autoren zum Dinner einladen: Wer wird es sein?

1. Kurt Tucholsky
2. Arthur Miller
3. Günter Grass
4. Elisabeth Plessen
5. Mark Twain

Location

Die "Exlibris"-Sendungen werden in der Weinhandlung "Les Caves" in Berlin-Friedenau aufgezeichnet.

Les Caves-Weine

Helmut Seeger
Hedwigstraße 10
12159 Berlin

Gästeliste

Landuris, Dieter

Exlibris #24 mit Dieter Landuris
Exlibris #24

Mahoni, Toni

Exlibris #23 mit Toni Mahoni
Exlibris #23

Lobo, Sascha

Exlibris #21 mit Sascha Lobo
Exlibris #21

Schweighöfer, Michael

Exlibris #20 mit Michael Schweighöfer
Exlibris #20

,

Exlibris #20 mit Johnny Haeusler
Exlibris # 20

Höge, Helmut

Exlibris #19 mit Helmut Höge
Exlibris #19

Ator, Alf

Exlibris #18 mit Alf Ator
Exlibris #18

Hartmann, Stefan

Exlibris #17 mit Stefan Hartmann
Exlibris #17

Leisegang, Norbert

Exlibris #16 mit Norbert Leisegang
Exlibris #16

van Org, Luci

Exlibris #15 mit Luci van Org
Exlibris #15

Renzi, Anouschka

Exlibris #14 mit Anouschka Renzi
Exlibris #14

Sorge, Frank

Exlibris #13 mit Frank Sorge
Exlibris #13

Zapf, Klaus

Exlibris #12 mit Klaus Zapf
Exlibris #12

Körner, Torsten

Exlibris #11 mit Torsten Körner
Exlibris #11

Martenstein, Harald

Exlibris #10 mit Harald Martenstein
Exlibris #10

Fitzek, Sebastian

Exlibris #9 mit Sebastian Fitzek
Exlibris #9

Hansen, Eric T.

Exlibris #8 mit Eric T. Hansen
Exlibris #8

Krauss, Helmut

Exlibris #6 mit Helmut Krauss
Exlibris #6

Aljinovic, Boris

Exlibris #7 mit Boris Aljinovic
Exlibris #5

Pigott, Stuart

Exlibris #5 mit Stuart Pigott
Exlibris #5